Die Kunst des aktiven Zuhörens

Aktives Zuhören ist die Fähigkeit, sich vollständig auf das zu konzentrieren, was der Kunde sagt und nicht sagt. Es bedeutet die Bedeutung von dem ganz zu verstehen, was gesagt wird – um damit den Selbst-Ausdruck des Kunden zu unterstützen. Aktives Zuhören gehört laut der International Coach Federation zu den Kernkompetenzen für Coaches.

EGOZENTRISCHES ZUHÖREN ..

Aktives, tiefes Zuhören ist eine Kunst, weil es in unseren alltäglichen Gesprächen selten vorkommt. Normalerweise hören Menschen im Gespräch nur so lange zu bis etwas gesagt wird, welchem sie zustimmen oder nicht zustimmen. Statt ihren Partner zunächst reden zu lassen und zutiefst verstehen zu wollen, warten sie nur auf die nächste Pause um ins Gespräch zu fallen und um ihre eigene Geschichte zu erzählen oder um ihre eigene Meinung, Vorschläge und Ratschläge zu erwähnen. Während wir noch die Worte des Partners hören, beginnen wir uns schon zu überlegen, was wir als nächstes sagen werden, suchen nach einer vergleichbaren Geschichte oder machen eine coole Aussage.
Wenn uns Freunde oder Familienangehörige eine Geschichte erzählen, hören wir etwas genauer hin. Aber sogar hier versuchen wir das Problem mit Ratschlägen zu lösen oder wir übernehmen Verantwortung für die Gefühle des Erzählers.
Der Fokus der Aufmerksamkeit liegt zumeist beim ICH und auf unseren eigenen Gedanken und Gefühlen. Wir hören auf die Bedeutung von dem was gesagt wird und versuchen, einen guten Eindruck zu machen bzw. zu helfen.

… VERSUS KUNDEN ORIENTIERTES AKTIVES ZUHÖREN

Für einen Coach bedeutet aktives Zuhören, dass der Fokus der Aufmerksamkeit vollständig beim Coachee ist. Der Coach ist neugierig auf das, was der Kunde sagen wird: Die Bedenken des Kunden, Ziele, Werte, Glaubensätze über was ist und was nicht möglich ist. Der Coach zeigt Einfühlungsvermögen und will auf allen Ebenen verstehen. Nicht nur die Bedeutung der Worte ist wichtig, sondern auch der Klang der Stimme, die Wörter die gebraucht werden und die Körpersprache. Wir hören mit all unseren Sinnen zu, um die zugrunde liegenden Emotionen zu verstehen: Atmung, Umgebungs-Geräusche, Pausen und Modulation der Stimme.

Dies bedeutet aber nicht, dass der Coach passiv ist und aller Arten von Geschichten und Entschuldigungen nur zuhört. Sein Hauptziel ist, den Gesprächspartner zum Erreichen seiner Ziele oder zu inneren Erkenntnissen zu führen. Dies bedeutet auch manchmal zu unterbrechen um aufzuklären, zusammen zu fassen oder um zurück zu spiegeln was der Kunde gesagt hat. Es geht darum, ein gegenseitiges Verständnis sicher zu stellen, oder auch um die Ausdrucksweise der Gefühle des Partners zu erkunden, seine Sichtweise, Besorgnisse, sein Glaubenssätze, Vorschläge etc.
Der Coach wird nach dem “Grundsätzlichen” fragen”, die Essenz der Kommunikation des  Kunden und helfen, dahin zu gelangen statt sich in weitgehende beschreibende Geschichten verwickeln zu lassen. Falls er merkt, dass der Kunde dem Thema ausweicht, wird er ihn unterbrechen und eine wichtige Fragen stellen, um Klarheit in die Sache zu bringen – ohne auf seiner Meinung zu beharren und immer die Gesprächsführung des Kunden zu akzeptieren.

Der Prozess des aktiven Zuhörens ist in etwa wie einen hohen Felsen zu besteigen: wir schauen immer nach der Beschaffenheit des Felsens, im Versuch neue Möglichkeiten für den nächsten Schritt zu finden. Wir denken nicht daran, wie wir unsere Klettertechnik am effizientesten einsetzen können – wir bleiben in der Strömung und gehen unserer Intuition nach. Wir verwenden automatisch die Kraft und die Fähigkeiten, welche wir haben. Der Coach reagiert daher in erster Linie intuitiv auf die Signale seines Coachees.

Das Ergebnis ist, dass sich der Partner verstanden fühlt und so akzeptiert wird, wie er ist – Mit dem entstehenden Vertrauen öffnet er sich somit zu noch tieferen Ebenen. Er fühlt, dass er “atmen kann”, und die Situation “klären” kann, ohne Verurteilung oder Abhängigkeit zum Coach. So kann er sich ganz auf die nächsten Schritte konzentrieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *